Zukunftstag 2022

Der Tierschutzhof begrüßte 10 tatkräftige Helfer*innen am Zukunftstag! Lest hier mehr über den tollen Tag mit vielen Eindrücken.

Am Donnerstag, den 28. April, durften wir 10 tierbegeisterte Kinder im Rahmen des Zukunftstages auf unserem Tierschutzhof begrüßen.
Um halb 9 hieß unser Team bei tollem Wetter die motivierten Schüler*innen auf unserem Hof willkommen. Natürlich wollten wir allen Kindern einen Einblick in jegliche Bereiche unserer Arbeit gewähren. Somit folgte eine Auslosung der Zuteilung der einzelnen Kinder, die bestimmte, wer unserem Personal in welchem Tierbereich zunächst unterstützen darf. Zur Auswahl standen hier die Kleintiere, die Schweine und Hühner, die Pferde, die Katzen sowie die Hunde.
Im Anschluss an die Fütterung unserer Schützlinge, schritten die Schüler*innen ebenfalls bei der Säuberung der Räume und Bereiche zur Tat – denn auch das gehört zu den täglichen Aufgaben im Tierpflegeberuf.
Nachdem die zukünftigen Tierschützer*innen so fleißig waren, konnte eine Frühstückspause unter freiem Himmel stattfinden, um ordentlich Kraft für den weiteren Tag zu tanken.
Wieder energiegeladen nahmen die Kinder an einer Führung über den Hof teil, die durch verschiedene Lernstationen, betreut durch unser Personal sowie zwei ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, bestückt wurde.
An der Kleintier- Station erfuhren unsere kleinen Gäste viel über eine artgerechte Haltung der Stupsnasen sowie über eine angemessene Ernährung. Während der gesamten Führung stießen wir ausschließlich auf gespitzte und aufmerksame Ohren!
An der zweiten Station, die der Schweine und Hühner, wurden viele Informationen zu der Haltung und Fütterung der Tiere, ihren Weg zu uns auf den Tierschutzhof sowie zu der Beschäftigung der Tiere gesammelt und notiert. Da beide Tierarten häufig auf den Tellern der Menschen landen, wurde ein kleiner gedanklicher Ausflug zum Thema „Tierethik“ gemacht. Ziel war es, dass die Kinder tiefergehend hinterfragen, wie die Tiere gehalten werden und unter welchen Bedingungen sie leben, bis sie an die Verkaufstheke der Läden kommen. Wir waren sehr erstaunt, wie bewusst und reflektiert unsere Gäste an das Thema herangetreten sind!
An der Pferde-Station erfolgte ein Exkurs zu einem ganz anderen Thema: der Anatomie! Hier durften die Kinder ein Ausmalbild mit den richtigen Informationen und Begriffen füttern und sind dem Thema mit viel Hintergrundwissen sehr motiviert und engagiert begegnet.
Die nächste Station lieferte alle Informationen rund um das Thema Hund. Hier lernten die Schüler*innen, warum es nicht nur sehr wichtig ist den Hund zu „chippen“, sondern auch anschließend zu registrieren! Denn bei Ankunft eines Fundhundes ist es sehr frustrierend zu sehen, dass der Hund zwar gechippt aber nicht registriert ist. Aufgrund dessen ist es uns häufig nicht möglich, Hund und Besitzer schnellstmöglich wieder glücklich zusammenzuführen. Doch das war natürlich noch nicht alles! Auch über die Beschäftigung und das Training verschiedener Hunderassen haben die Kinder viel erfahren dürfen. So ist es für einige Hunde eher von Bedeutsamkeit, ein Training mit Hilfe eines Hunderucksacks anzustreben, wobei andere eher eine kognitive Auslastung anhand von Intelligenzspielen benötigen. So lernten die Kinder, dass es wichtig ist, dem Naturell und den Bedürfnissen der unterschiedlichsten Rassen nachzugehen. Darüber hinaus erhielten die Schüler*innen ausführliche Informationen über ehrenamtliche Tätigkeiten bei uns auf dem Tierschutzhof, um ihnen zu zeigen, wie unersetzlich diese Menschen für unsere Tiere und natürlich auch für uns sind.
Als letztes hielten die Kinder an unserer Katzen-Station. Da Katzen häufig Opfer einer unüberlegten Anschaffung sind, verdeutlichten wir den Kindern an dieser Station was alles vor der Anschaffung einer Katze gut überlegt und durchdacht sein sollte. Auch das Zubehör, das Spielzeug und das artgerechte Futter haben wir genau unter die Lupe genommen. Zudem beschäftigten sich unsere Gäste mit den Fragen, wie viele Katzen jeweils in einem Haushalt leben sollten und warum, welche Katzen in Wohnungshaltung oder als Freigänger gehalten werden sollten und wie man handeln könnte, wenn sich an der aktuellen Lebenssituation der Familie etwas ändern würde. Auch bei dem Thema „Gefahren in der Wohnung“ hörten die Kinder ganz aufmerksam zu und zeigten sehr viel Interesse.
Im Anschluss an die Lernstationen durften die Kinder in einem Quiz zeigen, was sie alles auf der Führung gelernt haben. Hier waren alle mit unglaublich viel Spaß dabei und auch die Antworten fielen spitzenmäßig aus!
Nach der „Arbeit“ folgte das Vergnügen: die Tierzeit! Die Kinder kuschelten, spielten und schmusten was das Zeug hielt. Unsere Katzen, Kaninchen, Pferde und Hunde freuten sich wie verrückt über die ganze Aufmerksamkeit, die ihnen von den Kindern entgegengebracht wurde. Ein anschließender gemeinsamer Spaziergang mit unserem Tierheimhund Paulchen war ebenfalls ein schönes Highlight des Tages.
Als letzte Aufgabe durften die Kinder erneut unsere Schützlinge mit Futter versorgen, dieses Mal im Wechsel mit den Gruppen am Morgen.
Am Ende des Tages erhielt jedes Kind eine Urkunde und konnte müde aber glücklich den Heimweg antreten.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei Hanna, Carla, Kim Peishan, Lena, Jesko, Charlotte, Frauke, Johanna, Charlotte und Merle, dass sie den Zukunftstag bei uns auf dem Hof verbracht haben und uns einen ganz wunderbaren, spaßigen Tag bereitet haben!
Wir freuen uns zu sehen, dass so viele Kinder im jungen Alter an dem Tierpflegeberuf interessiert sind und wir sind uns sicher, dass die Wege einiger Kinder, egal in welcher Art und Weise, nochmals zu unserem Tierschutzhof zurückführen!

  • 1854f8ed-52ca-4284-a5a1-61ea0806c9e8
  • 1e99df3c-03d3-4bdb-b3f5-2ab669a85889
  • 24868f47-0431-46c7-ab94-a983de7274de
  • 2aa30a49-98a3-492d-a6d7-f186c8716ab0
  • 2ec6f13d-f75d-4b83-8e4d-ae6f96c3ead7
  • 30d85b5c-ed66-4c7d-aa89-a807e8c3b1d6
  • 41ae4df7-bde8-41ac-b7e5-2de5e566d30b
  • 4477b20f-3227-41af-99d3-c366557e2dd9
  • 65174639-36e6-4f0a-8fd1-2683334ede62
  • 6d654e71-2b22-469f-ba93-860becb841ea
  • 71d3b18e-6b1c-4ae8-8ed3-1b08d0131544
  • 868e35e1-6969-4836-8384-082b5a8c39b3
  • a2db1818-c9f9-42c3-9751-0abdd37b1b6f
  • af4d9d92-2161-4fca-9b7e-68a6a67d2ac5
  • c3d42eff-baeb-4249-af3b-f28766ba2164
  • f693b722-c769-4a98-97a9-658aee9eef63

Wie Sie uns finden!

Über uns

Die Gründung des Tierschutzverein Diepholz u. Umg. e.V. erfolgte am 01. April 1983.
Als der noch junge Verein 1990 mit einer großen Zuwendung bedacht wurde, konnte der Verein einen Bauernhof in Dickel erwerben und mit dem Einsatz ehrenamtlicher Helfer umbauen. Seit 1991 betreibt der Tierschutzverein Diepholz u. Umg. e.V. dort den Tierschutzhof Dickel für Fund- und Abgabetiere aus den meisten Städten und Gemeinden der Landkreise Diepholz und Vechta.


Tierschutzhof Dickel
Strothestraße 3 · 49453 Dickel
05445/761
kontakt@tierschutzhof.de
Di-Mi: 14.00 - 17.00
Fr-So: 14.00 - 17.00

Spenden

Sie wollen unseren Tieren helfen und unsere Arbeit unterstützen?

Überweisen Sie Ihre Spende bitte auf folgendes Konto oder nutzen Sie unsere Amazon Wunschliste:

TSV Diepholz
Kreissparkasse Diepholz

IBAN: DE03256513250000006916

BIC: BRLADE21DHZ

Danke!


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.